• Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau AG
Home > Aktuelles > News

Betriebliches Gesundheitsmanagement als Erfolgsfaktor

Durch die gesellschaftlichen Veränderungen aufgrund der Corona-Pandemie ist das Thema Gesundheit so relevant wie nie zu vor. Digitale Transformation, Pandemie und Fachkräftemangel stellen Unternehmen weiter vor komplexe Herausforderungen und führen zu steigenden psychischen und physischen Belastungen bei Beschäftigten. Die Bedeutung von BGM-Maßnahmen, insbesondere im Rahmen der mentalen Gesundheit, erreicht einen neuen Rekordwert.

Der gesellschaftliche Gesundheitstrend zeigt, dass Themen wie Bewegung, Ernährung oder mentale Gesundheit besonders für die junge Generation von großer Bedeutung sind und immer wichtiger werden. Die emotionale Bindung, die zu einem Unternehmen aufgebaut wird, steht bei vielen Bewerbern im Vordergrund. Themen wie Sport treiben, gesunder Schlaf, Entspannungsübungen werden heutzutage als unerlässlich angesehen.

Die Studie „Junge Deutsche“ 2019 zeigt auf, dass Gesundheit für die Generationen Y und Z der wichtigste Wert ist. Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und der damit vom Arbeitgeber gezeigte Einsatz für die Gesundheit der Mitarbeitenden sind ein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium für die Wahl des Arbeitgebers. Dies ist auch im Hinblick auf den zunehmenden Fachkräftemangel zu berücksichtigen. Laut einer Studie der Boston Consulting Group werden 2030 ca. 1,4 Millionen Fachkräfte in Deutschland fehlen. Um auch in Zukunft attraktiv zu bleiben, ist es wichtig, auf die Wünsche und Bedürfnisse der Fachkräfte einzugehen und sie u. a. mit einem umfassenden BGM zu gewinnen und zu halten. 

War die Nachfrage nach digitalen Gesundheitsangeboten im Jahr 2021 sehr hoch, wünschen sich die Menschen im Jahr 2022 vermehrt persönliche Erlebnisse zurück. Präsenzangebote sind wieder gefragt, bei denen Emotionen und Interaktionen im Vordergrund stehen und persönliche Erlebnisse geschaffen werden. So gelingt es, die Beschäftigten langfristig für die BGM-Maßnahmen zu gewinnen und zu binden.

So freuen sich die BGM-Leitung Judy Massalsky und die Gesundheitsbeauftragten der GWC-Unternehmen, nach Corona bedingter Auszeit den rund 1200 Mitarbeitenden ein Kursprogramm anbieten zu können, das permanent erweitert wird. Der Fokus in der Zusammenstellung wird darauf gelegt, die Gesundheitskompetenzen der Mitarbeiter auszubauen und die Arbeit gesundheitsgerecht zu gestalten, um verhaltens- und arbeitsbedingte Risiken zu reduzieren. Die Auswahl umfasst ausschließlich kostenlose Kursangebote in den Kategorien Kraft & Ausdauer (Seekajak, Genusspadeln, Gesund & Fit durch Schwimmen, Mountainbike), Body & Mind (Qi Gong, Golf-Schnupperkurs) und Ernährung (Kräuterwanderungen) sowie Präventionskurse im konzerneigenen PROMOVEO Fitnesszentrum (Aqua RückenFit, Aqua Training, Yoga).

"Ob per Mail, Telefon oder in persönlichen Gesprächen - das Feedback der Mitarbeiter ist überwältigend. Sie danken dem BGM-Team, dass es wieder so tolle Angebote gibt. Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir teilweise sogar Zusatztermine an. Wir bleiben weiter am Ball und werden immer wieder neue Kurse ins Programm aufnehmen", verspricht Judy Massalsky.

Die BGM-Leitziele für die GWC AG sind die Erhaltung und Steigerung der Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, die Stärkung der Mitarbeiterbindung sowie die Verbesserung der Mitarbeitergewinnung. Nicht zuletzt ist auch das Erreichen von Kosteneinsparungen durch die Verringerung von krankheitsbedingten Fehlzeiten und Fluktuationsraten ein wichtiges Argument.