• Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau AG
Home > Aktuelles > Presse > Meldungen

Neues Head Office für die Gesundheitswelt Chiemgau AG

Was lange währt, wird endlich gut. Nach der Wiedereröffnung der neuen Chiemgau Thermen im November 2018, wurde Ende Januar auch der letzte Bauabschnitt des Millionenprojektes fertiggestellt. Mitte Februar haben die ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralabteilungen der Gesundheitswelt Chiemgau AG (GWC AG) nach knapp neunmonatiger Bauzeit das neue Head Office, das sowohl unter-, als auch oberirdisch mit den anderen Gebäuden des Konzerns in Bad Endorf verbunden ist, bezogen.

Auf zwei Etagen sind auf etwa 700 Quadratmetern alle Servicebereiche der GWC AG in einem Gebäude untergebracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die hellen, lichtdurchfluteten Räumlichkeiten, die zwei neuen Besprechungsräume sowie eine moderne Konferenztechnik bieten ideale Arbeitsbedingungen in einem ansprechenden Ambiente. Der neue und gut ausgestattete Aufenthaltsraum mit gemütlicher Chill-Ecke ist Kommunikationsort und beliebter Treffpunkt. „Ein gutes Miteinander und der gegenseitige Austausch sind Säulen des Erfolgs“, betonen die Vorstände Mag. Stefan Bammer und Dietolf Hämel. Dementsprechend war der Gemeinschaftsgedanke stets ein zentraler Aspekt bei der Umsetzung des Bauprojektes.

Im Dezember 2014 wurden die Zentralabteilungen der GWC AG in temporäre Container ausgelagert, um die benötigten Räumlichkeiten für die Erweiterung der Simssee Klinik Bad Endorf im Behandlungsbereich Psychosomatik zu schaffen. „Es war bereits damals klar, dass die Container wieder aufgelassen werden müssen“, erklärt Bammer. 2017 reifte schließlich der Entschluss, das neue Head Office im Zusammenhang mit dem Großprojekt Chiemgau Thermen CT 2020 zu realisieren. Deshalb wird das Rückgebäude der neuen Ruhe Lounges der Chiemgau Thermen nun als Bürofläche für die GWC AG genutzt.

Foto (Gesundheitswelt Chiemgau AG): Das neue Head Office. Nach dem Einzug liegt der Fokus nun auf der Verschönerung des Außenbereichs.